Du fragst, Wir antworten

Eure Fragen zu diesem Projekt im Überblick.

Ziel von #MehrÄlterBunter ist es, für die drängenden Fragen des demografischen Wandels gemeinsam mit den Oldenburger*innen an Antworten und Lösungsmöglichkeiten zu arbeiten. Um diese Fragen umfassend und aus allen Blickwinkeln zu bearbeiten, benötigen wir deine Ideen und tatkräftige Initiative als Bürger:in, Erhrenamtliche:r, Mutter, Sportler:in – vor allem aber als Oldenburger:in. Wenn wir ein langfristig lebenswertes Oldenburg gestalten wollen, schaffen wir das nur gemeinsam. Daher möchten wir nicht nur Ideen einsammeln, sondern Projekte entwickeln. Projekte, in denen Stadtgesellschaft, Verwaltung und weitere Akteure demografischen Wandel gemeinsam, vernetzt und inklusiv gestalten. Jedes Projekt startet mit einer guten Idee. Aber bis zum Projekt und zu einer Umsetzung ist es häufig ein langer Weg. Auf diesem Weg werden viele engagierte Menschen gebraucht. Um das zu erleichtern gibt es in #MehrÄlterBunter einen geplanten Ablauf und eine Zusammenarbeit mit der Stadt. Mit den Picknicks, den Projektsteckbriefen und deren Veröffentlichung auf der Website von #MehrÄlterBunter ist immer klar, ob aus einer Idee schon ein Projekt geworden ist. Den Unterschied machst du mit deinem Engagement für eine Idee!

Kleine Gruppen von ca. 10 Oldenburger:innen finden sich selbstorganisiert virtuell oder Vor-Ort zusammen, folgen einem vorgegebenem Picknick-Ablauf und nutzen diese Zusammenkünfte und die mitgegebenen Hilfe-/Fragestellungen, um sich auszutauschen und neue oder eigene (Projekt-) Ideen als Antworten auf die Fragen des demografischen Wandels zu finden. Daran anknüpfend haben sie die Möglichkeit eigene Herzensprojekte zu entwickeln, an deren Umsetzung sie mitwirken möchten.

Die Picknicks sind die ersten Bausteine des städtischen Bürgerbeteiligungsprojekts #MehrÄlterBunter. Ziel des Gesamtprojekts ist es gemeinsam Bürger:innen-Projekte für unser Oldenburg der Zukunft zu fördern, zu entwerfen und umsetzen und dadurch den Herausforderungen des demografischen Wandels proaktiv zu begegnen. Im Rahmen des ersten Picknicks werden zunächst Lieblingsideen aus der Oldenburger Stadtgesellschaft gesammelt. Im Laufe des Gesamtprojekts können sich im Rahmen weiterer Picknicks und weiteren Projektveranstaltungen aus diesen Ideen dann Bürger:innen-Projekte formen und umgesetzt werden.

Weil es Spaß macht, über unsere Zukunft in Oldenburg nachzudenken und diese mit anderen so zu gestalten, dass wir uns alle wohl fühlen. Außerdem kann das Projekt helfen, aus Lieblingsideen eigene Herzensprojekte reifen entstehen zu lassen. Die Stadtverwaltung ist dabei Unterstützerin, Ansprechpartnerin und Netzwerkerin bei konkreten Fragen zu dem Projekt oder aufkommenden Herausforderungen.

Jede:r ist eingeladen, sich mit einer beliebigen Gruppe von Menschen virtuell oder Vor-Ort zusammen zu finden und sich mit dem Picknick2030 auf die Reise in das Oldenburg von morgen zu begeben. Alles was es hierzu braucht findet sich in der Picknick-Anleitung.

Die ersten Picknicks finden, wie es der Name schon andeutet im Sommer und Herbst 2021 statt. Dann, wenn wir Lust haben auf ein Picknick! Den genauen Zeitpunkt legt jedoch jede Picknickgruppe für sich selber fest. Jedes Picknick dauert ca. 3h. Alle Orte kommen in Frage, an denen sich die jeweilige Picknickgruppe wohl fühlt. Das kann die Wiese im Schlosspark genauso sein wie das eigene Klassenzimmer, das Vereinsheim, der virtuelle Raum oder der große runde Tisch Zuhause.

Wir empfehlen eine Gruppengröße von maximal 10 Personen pro Picknick, sodass alle zu Wort kommen und sich mit ihren Ideen einbringen können.

Noch auf dem Picknick hat die Picknickgruppe die Möglichkeit sich zu überlegen, was die nächsten Schritte als Gruppe sind oder sein können. Die Gruppe kann sich für ein nächstes Treffen verabreden. Sie kann ihre Ideen online stellen und erstmal abwarten, wie andere Oldenburger*innen darauf reagieren. Sie kann aber auch direkt ein Projektteam formen, den Projektsteckbrief ausfüllen, sich in die Projektarbeit stürzen und wo nötig auf die angebotenen Support-Strukturen der Stadtverwaltung zurück kommen. All das ist gut und erwünscht. Klar sollte jedoch sein, dass Lieblingsideen das Engagement aus der Stadtgesellschaft brauchen, um zum Leben erweckt zu werden. Im Gegenzug zum bürgerschaftlichen Engagement bietet die Stadtverwaltung eine Unterstützungsstruktur bei konkreten Herausforderungen oder Fragestellungen an.

Im Anschluss an jedes Picknick können die spruchreifen Lieblingsideen oder auch Projektsteckbriefe jeder Picknickgruppe auf der Internetseite gemeinsam.oldenburg eingestellt werden. Vorzugsweise geschieht dies eigeninitiativ durch die Picknick-Gruppe indem sie unter „Idee einreichen“ die Formularfelder auf der Website ausfüllt. Alternativ kann der anhängende Projektsteckbrief auch als PDF-Formular ausgefüllt und per Email an das Projektteam der Stadtverwaltung gesendet werden. ( gemeinsam@stadt-oldenburg.de ) Die eingereichten Ideen oder Projektsteckbriefe müssen zunächst von uns freigeschaltet werden. Ist dies geschehen, können sie von anderen Oldenburger:innen entdeckt und weiter gedacht werden. Auch gibt es die Option über die Website konstruktives Feedback von anderen Oldenburger:innen zu erhalten. Hat die Idee den Reifestatus eines Projekts erreicht, sprich sind die entsprechend markierten Felder ausgefüllt, dann wird sie von der Stadtverwaltung bei der Freischaltung/Einstellung auf der Website als Projekt deklariert. Die betreffende Projektgruppe bekommt im Anschluss an die Einsendung ihres Steckbriefs ein Gesprächsangebot aus der Stadtverwaltung, in dem über mögliche Herausforderungen oder offene Fragen seitens der Projektgruppe gesprochen werden kann.

Vielleicht fehlen der Projektgruppe auch noch Mitstreiter:innen? Dafür bietet wir Ende September/Anfang Oktober 2021 eine Vernetzungsveranstaltung, den Utkiek, an. Dort wird es die Chance geben, sich mit anderen Oldenburger Picknickgruppen und weiteren interessierten Oldenburger:innen über Ideen und Projekte auszutauschen und sich ggfl. zu neuen Projektgruppen zusammenzufinden oder sich bestehenden anzuschließen.

Stelle uns deine Frage

Formuliere in den Kommentaren deine Frage und wir antworten dir.

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.